Umweltschutz bei der Kesselfertigung

Ochrana_zivotneho_prostredia_kotly_attack

Das Unternehmen ATTACK, s.r.o. sieht den Umweltschutz als etwas Unerlässliches in unserem Leben. Unsere Kessel erreichen hervorragende Nutz- und Emissionswerte. Sämtliche Kessel erfüllen das ECO-Design und die Normen der Europäischen Union. Auf dem Dach unserer Fertigungshallen haben wir Photovoltaik mit einer Peak-Leistung von 200kWp installiert, die genug Energie für die Kesselfertigung liefern.
In der gesamten Wertschöpfungskette, von der Rohstoffverarbeitung über die Beförderung und Fertigung bis hin zur Rücknahme und Verwertung alter Heizeinrichtungen gilt nämlich:

Kessel und die Umwelt

Brennwertkessel, die mit einer großen Leistungsspannen und einer optimalen Verbrennungsmischung arbeiten, produzieren im Rauchgas nur ein Minimum an Schadstoffen. Dadurch sind diese viel umweltfreundlicher als Kessel zur Verfeuerung von Biomasse. Mit unseren Kesseln leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und zur besseren Zukunft für unsere Kinder.
Festbrennstoffkessel, die zuerst bei der primären Verbrennung Holzgase freisetzen, die dann anschließend sekundär verbrannt werden — steigern durch diese durchdachte Verbrennungsweise ihre Wirksamkeit und schonen Ressourcen, wie auch die Umwelt. Gegenüber der klassischen Verfeuerung sparen diese nahezu die Hälfte des Brennstoffs und produzieren auch noch weniger Rauchgas- und Ascheemissionen. Gesellschaftlich gesehen ist dies eine äußerst umweltfreundliche Quelle da sie Biomasse verfeuert, welche ja ein CO2-neutraler Brennstoff ist. Was das Emissionsverhalten angeht, produzieren diese Kessel nur durchschnittliche CO-Konzentrationen im Rauchgas — konkret 200 mg/m3 umgerechnet auf 10 % O2.

Zivotne_prostredie_kotly_attack

Die Umwelt und Kessel sind miteinander eng verbunden und somit liegt es an jedem einzelnen von uns, dass wir:

  • Abfall vermeiden, insbesondere Sondermüll
  • Mit Stoffen und Materialien so umgehen, dass diese nicht in die einzelnen Bestandteile der Umwelt eindringen (Wasser, Boden und Luft) und das Havarien vermieden werden
  • Bei den täglichen Tätigkeiten die Ressourcen sparsam nutzen (Wärme, Strom, Brennstoff, Wasser u.ä.)

Damit diese Anforderungen erfüllt werden, verpflichtet sich die Leitung zur laufenden Aktualisierung der jeweiligen Rechtsanforderungen und Freigabe der notwendigen Ressourcen für deren Erfüllung. Die ständige Verbesserung des Management-Systems im Umweltschutz und die Vermeidung von Verschmutzung ist eine Verpflichtung der obersten Leitung der ATTACK, s.r.o. und folglich auch sämtlicher Mitarbeiter dieses Unternehmens. Unser gemeinsames Ziel sind möglichst geringe Umweltfolgen und dort wo es möglich ist, solche Mittel, Materialien und Verfahren zu nutzen, die möglichst umweltschonend sind unter Berücksichtigung der finanziellen Erschwinglichkeit und der Qualität.

Rudolf Bakala
Generaldirektor der ATTACK, s.r.o.

Umweltschutz der Kessel-de